Das Vermittlungsportal für Katzen und Hunde von der spanischen Costa del Sol
Teaser Facebook
Home Impressum Kontakt

Übersicht Katzenkrankheiten

Linie

Krankheit Anzeichen Ursache Heilung Impfung Über-
tragung auf den Menschen
Alopezie Büschelweise Fellverlust Hormonschwankung, Mangelerscheinung Ja Nein Nein
Anämie Appetit-, Energiemangel, Spielunlust, unansehnliches Fell, Zunge und Zahnfleisch sind blass Bakterielle Infektionen, Vergiftungen, Parasiten, Blutverlust, Nieren- oder Lebererkrankungen, Mangelernährung Ja/Nein Nein Nein
Anfälle Bewusstlosigkeit, Inkontinenz, Schaum vor dem Maul, unkontrollierte Zuckungen oder Umherrennen Vergiftungen, Epilepsie, Kopfverletzungen, Infektionskrankheiten Peritonitis, Tollwut) Ja/Nein Ja/Nein Ja/Nein
Aujeszky-Krankheit Pseudowut) Appetitmangel, abnormes Verhalten, Gewichtsverlust Fütterung mit rohem Schweinefleisch Nein (tödlich) Nein Nein
Austrocknung Dehydration) Die Haut verliert Elastizität. Wenn man die Haut im Nacken oder am Rücken zusammenschiebt, gleitet sie nicht sofort wieder zurück sondern bleibt kurz stehen. Wasserverlust des Körpergewebes evtl. durch Erbrechen oder Durchfall Ja Nein Nein
Blähungen Blähungen Darminfektion, falsches Futter, Fehlfunktion Schließmuskel Ja Nein Nein
Blutungen
(Innere)
Blasses Zahnfleisch, schneller Puls und Atem, Blut in Ohr, Nase oder Maul Vergiftungen Ja/Nein Nein Nein
Brustfell-
entzündung (Pleuritis)
Anzeichen oft erst im fortgeschrittenen Stadium durch Unwohlsein, Futter verweigerung, schwerer Atem Flüssigkeits-ansammlung in der Brusthöhle durch Entzündung des Brustfells, Bakterien, Viren, Verletzung Ja Nein Nein
Chlamydien (Chlamydiose) Husten, Niesen, Augenentzündung, rasselndes Atemgeräusch, Fieber Tröpfcheninfektion, Schmierinfektion oder durch Einatmen von infiziertem Staub Ja / Nein (Rückfall-gefahr) Ja Ja
Coccidien Durchfall, Blutarmut, Fieber, Abmagerung Übertragung durch Kot von infizierten Tieren Ja Nein Nein
Dermatitis (Hautent-zündung) Kleine Quaddeln in der Haut (meist an Hals, Kinn, Rücken oder Schwanz), vermehrtes Lecken und Kratzen, wunde Stellen Flohbisse, zuviel Fisch, Nahrungsmittelallergie, Vitaminmangel, Hormonschwankungen Ja Nein Nein
Diabetes Vermehrter Hunger und Durst, vermehrte Urinausscheidung und/oder Gewichtsverlust z.B. bei Diabetes mellitus kann der Blutzucker wegen Insulinmangel vom Körper nicht verwertet werden Ja Nein Nein
Durchfall (Diarrhoe) Breiiger oder flüssiger Kot Futterumstellung, neue Umgebung, Würmer, andere Parasiten Ja Nein Ja/Nein
Durst Gesteigertes Trinkverhalten Nierenentzündung, Nierensteine, Diabetes, Schockzustand Ja Nein Nein
Dysautonomie-Syndrom Erweiterung der Pupillen, keine Reaktion auf Helligkeitsunterschiede, Meidung von hellem Licht, Verstopfung, Erweiterung der Speiseröhre, Appetitmangel, Erbrechen Betroffenheit des autonomen Nervensystems, das sowohl innere Organe (Herz und Lunge) als auch die Drüsentätigkeit steuert Ja / Nein (weniger als 10% Heilungs-chance) Nein Nein
Eklampsie Zuckungen, Schwäche der Beine, keuchende Atmung, Erbrechen, Krämpfe, Bewusstlosigkeit Kalziumspiegel zu niedrig (häufig bei säugenden Katzen) Ja Nein Nein
Ekzem Trockene, schuppige, gerötete oder nässende Haut, Juckreiz Allergische Reaktion auf Flohspeichel, Hormonschwankungen nach Kastration, unausgewogene Ernährung Ja Nein Nein
FiP (Feline infektiöse Peritonitis) Fieber, Futterverweigerung, stetiger Gewichts- und Konditionsabbau, Durchfall, Erbrechen, dicker Bauch durch Ansammlung von Flüssigkeit Heimtückische, ansteckende Bauchfellentzündung, Angriff von Leber, Nieren und Gehirn Nein (tödlich) Ja (nur bei gesundem Tier) Nein
FIV (Feline Immuno-deficiency Virus) Katzen-Aids Zahnfleisch- und Mundschleim-hautentzündung, bakterielle Infektion von Haut, Harnblase und Atmungsapparat, Durchfall,zentralnervöse Störungen,tumoröse Lymphknotenveränderung, Nierenversagen Immunschwäche, Übertragung durch Bisse infizierter Katzen Nein Nein Nein
Flöhe Runde oder ovale, teilweise zusammenfließende haarlose Bezirke, Haare brechen oft wenige Millimeter über der Hautoberfläche ab, Schuppen, Krusten, Juckreiz fehlt oft am Anfang, kann aber später bei Verschlimmerung der Entzündung auftreten Verursacher sind Microsporum, Trichophyton, Microsporum canis, Übertragung erfolgt meist von Katze zu Katze, aber auch durch Hände, Kleider, Schuhe des Menschen, Transportkäfige, Bürsten und andere Gegenstände Ja Nein Ja
Hitzschlag Schneller Atem, Speicheln, blaues Zahnfleisch, später Koma bzw. ohne Behandlung Tod Langanhaltende und übermäßige Hitze Ja Nein Nein
Husten Husten, Speicheln Verschlucktes Haar oder Fremdkörper im Rachen, Würmer, Allergie (z. B. Rauch, Heizungsdämpfe, (Pollen), Geschwülste im Maul, Infektionen, Herzkrankheiten, Mandelentzündung Ja Nein Nein
Infektiöse Anämie Teilnahmslosigkeit, Appetit- und Gewichtsverlust, Schwäche, blasses Zahnfleisch, leichte Gelbsucht. Teilweise so schwache Anzeichen, dass sie schwer erkennbar sind. Flöhe oder andere blutsaugende Insekten (die den Parasiten Haemobartonella felis übertragen), Kätzchen können über die Plazenta infiziert werden Ja/Nein Nein Nein
Katzenschnupfen Nasenausfluss, Augentränen, Husten, Speichel, Atemnot, Futterverweigerung, Austrocknung Calici-, Herpes- und andere Viren, Chlamydien, Mykoplasmen und verschiedene Bakterien Ja Ja (nur bei gesundem Tier) Nein
Katzenseuche (Panleukopenie) Apathie, wässriger, blutiger Durchfall, Erbrechen (grünlich), hohes Fieber, Bauchschmerzen, eingefallene Augen, Austrocknung Virus wird mit Urin, Kot, Speichel oder Erbrochenem ausgeschieden und ist bis zu einem Jahr überlebensfähig Ja Ja Nein
Katzenpocken Pusteln und Geschwüre am Kopf, an den Pfoten und am Körper Übertragung durch Tröpfcheninfektion Ja Nein Ja
Leukämie (Leukose-komplex) Appetitmangel, Durchfall, Abmagern, abnormes Verhalten, geschwollene Lymphknoten, Blut im Kot Erreger ist das Oncornavirus (Feline Leukaemia Virus FeLV), Übertragung durch Speichel, Bisse, Lecken oder Niesen Nein (tödlich) Ja Nein
Mikrosporie (Pilz-erkrankung) Haarausfall, Hautrötung, Schuppen, Jucken, Hautveränderungen Mangel-, Fehlernährung, schwaches Immunsystem, Parasiten, chronische Krankheiten, Stress Ja Ja Ja
Tetanus Muskelkrämpfe, starkes Speicheln, hohes Fieber Bakterien, Bisswunden Nein Ja Nein
Tollwut Appetitmangel, Gewichtsverlust, abnormes Verhalten Übertragung durch Bisse eines infizierten Tieres Nein Ja Ja
Toxoplasmose In der Regel ohne Krankheitserscheinungen. Bei Jungtieren kann es zu Fieber, Husten, Atemnot, Durchfall, Gelbsucht und Lähmungserscheinungen aufgrund einer Muskelentzündung, bzw. einer Enzephalitis kommen. Übertragung durch infizierten Kot, Fütterung von rohem Fleisch Ja Nein Ja
Tuberkulose Mattigkeit, Gewichtsverlust, Fieber, Durchfall, Erbrechen, Husten Übertragung durch infizierte Menschen Ja/Nein Nein Ja
Würmer (Spul-, Band-, Rund-, Hakenwürmer) Durchfall, Erbrechen, Verstopfung, Gewichtsverlust, Appetitmangel, schlechter Allgemeinzustand, Kugelbauch, Katze rutscht mit dem Hinterteil über den Boden, runde reiskornartige "Teile" sind zu finden Fressen von Beutetieren mit verkapselten Larven im Körper, Flohbisse, Übertragung durch Kot Ja Ja (regel-mäßige Entwurmung, da keine vorbeugende Immunität mögl. ist) Ja

(Auszüge aus den Büchern „Das neue Katzenbuch“ und „Wie Findus zu Pettersson kam“, Auszüge aus dem Internet) © 2004 Nadine Wilbert, TIERHILFE VERBINDET

>>nach oben

Link zu den Tipps und Informationen zur KatzenhaltungLink zu den Hunden des Tierheims Triple ALink zur Bildergalerie Funny CatsLink zu WWF Tierschutzverein
Vermittlung
Katzenvermittlung
Hundevermittlung
Infos zur Tiervermittlung
Tierschutz
Tierheim Triple A
Mitglied werden!
Flugpatenschaften
Infos & Service
Infos zur Katzenhaltung
Übersicht Katzenkrankheiten
Mittelmeerkrankheiten Hunde